Infoveranstaltungen zu „Neuerungen auf Gemeindeebene ab 2019“

Im Feber 2019, wurden vom Burgenländischen Gemeindebund drei Infoveranstaltungen „Neuerungen auf Gemeindeebene ab 2019“ abgehalten. Dabei konnten über 120 Bürgermeister, Vizebürgermeister und Gemeindebedienstete informiert und geschult werden. Die wesentlichen Themen waren die Aufteilung der Bedarfszuweisungsmittel bzw. die allgemeine, finanzielle Situation der burgenländischen Gemeinden, das Landessicherheitsgesetz, das Raumplanungsgesetz, das Baugesetz, das Abfallwirtschaftsgesetz sowie das Feuerwehrgesetz. Des Weiteren wurden die Gemeindemandatare von Steuerberater Günter Toth und von Mag. Veronika Meszarits, MBA über die Umstellung der Gemeindebuchhaltung, auf die VRV 2015, umfassend informiert. „Die Information und die Schulung unserer Verantwortungsträger in den Gemeinden sind nur zwei der Hauptaufgaben des Burgenländischen Gemeindebundes. Daher freut es mich besonders, dass dieses Angebot von so vielen Personen in Anspruch genommen wurde. An dieser Stelle möchte ich mich auch für das große Vertrauen, das uns von Seiten der Mandatare und Bediensteten in den burgenländischen Gemeinden entgegengebracht wird recht herzlich bedanken“, sagt Präsident Leo Radakovits.

 

   

   

 

          

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok